JazzFest.Wien Festival History

JazzFest.Wien

Max Nagl Trio

Miles Smiles  21.00 Uhr

Tickets im Miles Smiles erhältlich
Trennlinie

Max Nagl

Der 1960 in Gmunden geborene Saxofonist zählt zu Österreichs profiliertesten Jazzern der letzten zehn Jahre. Die Originalität seiner wechselnden Programme weiß nachhaltig zu erfreuen. Neben seinen zahlreichen Arbeiten auf dem Feld des Theaters und Tanztheaters blieb ihm stets genug Zeit großartige Soloalben einzuspielen. Unvergesslich ist das 1999 eingespielte „Café Electric“ und das 2001 edierte „The Evil Garden“ (mit Lol Coxhill!).

In den letzten Jahren veröffentlichte Nagl zwei aufregende Alben auf Handsemmel Records. Das wunderbar lyrische „Market Rasen“, das das Liedgut Robert Wyatts interpretierte, sowie „c.o.d.e.“, eine Hommage an Eric Dolphy und Ornette Coleman, die Nagl mit Granden wie Ken Vanderbark und Clayton Thomas realisierte. Der Oberösterreicher überrascht mit lyrischen wie reschen, jedenfalls immer wieder beängstigend, wackelnden Tonleitern. Mit anderen Worten: Akustikjazz, der höchsten Güteklasse!

Deutsch | English