JazzFest.Wien Festival History

JazzFest.Wien

ABGESAGT: Lee Konitz New Quartet

Porgy & Bess  21.00 Uhr

Offizielle Mitteilung
Lee Konitz hat letzten Donnerstag in Sydney einen Herzinfarkt erlitten, wurde am Montag von der Intensivstation in die normale Station verlegt und bekam von den Ärzten ein absolutes Reise- und Auftrittsverbot für Juli verordnet. Das Konzert wird deswegen auf nächstes Jahr verschoben.
Wir wünschen ihm gute Besserung.

Trennlinie

Lee Konitz QuartetLee Konitz (c: Willy Scheuten)

Lee Konitz, 1927 in Chicago geborene Altsaxophonlegende, prägte mit seinem trockenen, vibrato freien Sound vor allem die europäische Cool-Jazz-Generation. Seine bahnbrechenden Aufnahmen spielte er zumeist im Duo ein. Etwa mit Jimmy Giuffre, Jim Hall, Zoot Sims, Michel Petrucciani. Zu seinen wichtigsten Aufnahmen zählen „Very Cool“ (1957), „Inside Hi-Fi“ und „Lone-Lee“.

Seit vier Jahren leitet er mit dem Lee-Konitz-Quartett die erste fixe Formation seiner langen Karriere. Das gemeinsam aufgenommen Album „Live At The Village Vanguard“ wurde in der internationalen Fachpresse in höchsten Tönen gelobt.

line up
Lee Konitz – alto sax
Florian Weber – piano
Jeff Denson – double bass
Ziv Ravitz – drums

Deutsch | English