JazzFest.Wien Festival History

JazzFest.Wien

Elina Duni Quartet

Porgy & Bess  21.00 Uhr

Elina Duni (c: Blerta Kambo)
Elina Duni (c: Blerta Kambo)

Die Kunst war der Jazzsängerin Elina Duni schon in die Wiege gelegt. Geboren im albanischen Tirana als Tochter einer Schriftstellerin und eines Regisseurs, stand sie bereits mit fünf Jahren auf der Bühne. Sie lernte Geige und sang früh im nationalen Radio und Fernsehen.

Nach Ende des kommunistischen Systems emigrierte sie 1991 in die Schweiz, studierte klassisches Klavier in Genf, ehe sie den Jazz entdeckte. Letzteren erlernte sie im Detail dann in Bern, wo sie gemeinsam mit dem Pianisten Colin Vallon ihr erstes Quartett gründete.

Sie schöpft aus der albanischen Folklore, die sie teilweise in der Landessprache singt und fügt so dem Jazz interessante neue, folkloristische Schwebstoffe bei. Ihr drittes Album „Matané Malit“ erschien im September 2012 auf dem renommierten Label ECM. Es melangiert modalen Jazz mit harscher albanischer Folklore und ist ein Meilenstein im Schaffen dieser eigenwilligen Künstlerin. Die zart gemäserten Texturen strahlen poetisch und ungemein subtil ab.

line up
Elina Duni – vocal
Collin Vallon – p
Patrice Moret – bass
Norbert Pfammater – dr

Deutsch | English