Jazz Fest Wien Festival History

1991199219931994199519961997199819992000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015

Jazz Fest Wien 2010: 02.06.

Bobby McFerrin „VOCAbuLarieS“ – Chorprojekt / Jazzchor Freiburg

  19.30 Uhr


Bobby McFerrinBobby McFerrinJazzchor FreiburgJazzchor Freiburg, Bertrand Groeger

Bobby McFerrin

Der 1950 geborene Amerikaner ist die Vielfalt in Person: Klaviervirtuose, Stimmakrobat und Dirigent. Ein musikalisches Chamäleon, das sich elegant zwischen Klassik, Jazz und R&B tummelt. Nach einigen Jahren als Sideman von Stars wie Herbie Hancock, Wynton Marsalis und Grover Washington hatte der Charismatiker die Idee, als Sänger ohne Begleitung aufzutreten.

Sein Album „Simple Pleasures“ von 1988 war der große Wendepunkt. Das darauf enthaltene „Don´t worry, be happy“ katapultierte ihn weltweit an die Spitzen der Hitparade. Spätestens an diesem Punkt der Karriere hätte sich McFerrin zurücklehnen und der hohen Kunst des Selbstplagiats frönen können. Stattdessen pirschte er sich mehr und mehr in die Welt der klassischen Musik vor, dirigierte große Orchester, nahm Mozartplatten mit Chick Corea auf und legte mit dem Album „Paper Music“ eine überaus interessante Sammlung von Bach- und Fauré-Kompositionen vor, bei denen er seine vielseitige Stimme als Soloinstrument einsetzte. Zudem arbeitete er als Orchestrator von solch renommierten Klangkörpern wie der New York Philharmonic, der Chicago Symphony und der London Philharmonic.

Zu den Highlights jedes Bobby-McFerrin-Konzerts zählt es, dass der Meisterdidaktiker zu den Fans herabsteigt und selbst dem amusischsten Konzertbesucher beizubringen versucht, dass auch er über eine Stimme verfügt, mit der etwas gestaltet werden kann. Gerne rekrutiert er auch Freiwillige für kleine Gesangseinlagen auf der Bühne, die dann flugs in den Radius des Meisters huschen, als hätten sie sich schon jahrelang in Pfarren und Volkshochschullehrgängen auf so einen Moment der Spontaneität vorbereitet.

Nun kommt der vielfache Grammy-Gewinner wieder nach Wien, um zu demonstrieren, dass zum Singen nicht bloß Stimmbänder gehören. Bei Bobby McFerrin wird vielmehr der gesamte Körper zum Instrument. Sein neues Programm „VOCAbuLarieS“ beschäftigt 25 Kollegen und wird für ein Stimmgewitter sorgen, das unvergesslich bleiben wird.

pixelstats trackingpixel
Deutsch | English

Jazz Fest Wien Newsletter

Anrede *
* indicates required

Jazz Fest Wien ist auf

Facebook - Fan werden
YouTube  
flickr  
instagram  
Twitter - Follow